Preise und Kongresse für Medienschaffende

Termine:

Gleich zu Jahresbeginn, am 16. und 17. Januar 2018, beginnt der 10. Deutsche Medienkongress in der Alten Oper Frankfurt. Detaillierte Informationen findest du hier.

Am 29. Januar 2018 wird in Berlin der „Karikaturenpreis Rückblende der deutschen Zeitungen“ 2017 verliehen. Detaillierte Informationen findest du in Kürze hier.

Vom 2. bis 4. Mai 2018 läuft in Berlin wieder das Festival und die Leitmesse für digitale Kultur, die re:publica 2018. Detaillierte Informationen findest du hier.

Vom 31. August bis 2. September 2018 organisiert Correctiv in Partnerschaft mit der Rheinischen Post un der Landeshauptstadt Düsseldorf ein „Open-Air-Festival für Journalisten, Gamer, Onliner und alle anderen, die Spaß an der digitalen Welt haben“. Als Kongress versteht es sich eigentlich nicht, aber eine Anziehungskraft auf Medienschaffende übt es schon nach der Premiere 2017 aus. Detaillierte  Informationen findest du hier.

Preise:

Preis der bayrischen Volksbanken und Raiffeisenbanken

Die bayerischen Volksbanken und Raiffeisenbanken fördern loben wieder drei Preise für herausragende publizistische Arbeiten aus: Vergeben werden die drei folgenden Auszeichnungen:

Friedrich-Wilhelm-Raiffeisen-Preis zum Thema wirtschaftliche Bildung (8.000 Euro)

Hermann-Schulze-Delitzsch-Preis zum Thema Verbraucherschutz (8.000 Euro)

Förderpreis für junge Journalisten zum Thema Digitalisierung (4.000 Euro)

Bewerben können sich Vertreter von Medienhäusern mit Sitz in Bayern, Korrespondenten mit Redaktionsbüros im Freistaat sowie freie Journalisten mit Wohnsitz oder Arbeitsplatz in Bayern. Darüber hinaus können Verleger, Chefredakteure sowie Ressortleiter Vorschläge einreichen. Detaillierte Informationen findest du hier.

n-ost-Reportagepreis

Ausgezeichnet werden herausragende Reportagen aus Ländern Mittel-, Ost- und Südosteuropas – lebendig und jenseits erwartbarer Klischees. Möglich sind auch Geschichten aus anderen Regionen, die aber einen deutlichen Bezug zu Osteuropa aufweisen. Einsendeschluss: 28. Januar 2018
Detaillierte Informationen findest du hier.

Theodor-Wolff-Preis

Der Journalistenpreis der deutschen Zeitungen – Theodor-Wolff-Preis (TWP) – würdigt die Leistung von hauptberuflich journalistisch tätigen Autoren, die das Bewusstsein für Qualität und Verantwortung journalistischer Arbeit lebendig erhalten. Einsendeschluss: 31. Januar 2018. Detaillierte Informationen findest du hier.

Hast du Vorschläge, was unbedingt erwähnt werden sollte? Dann hinterlass mir doch einen Kommentar!